Individuell

Die ImOcean-Elementversorgung ist auf die Korallenriffpflege mit einem ausgeglichenem Fischbesatz ausgelegt. Eine optimale Elementversorgung stabilisiert das komplette künstliche Riffsystem. Elemente werden nicht nur von Korallen benötigt, sondern von allen anderen Tieren, wie Fischen, Wirbellosen, Bakterien und Plankton, sowie auch von der kompletten biologischen Oberfläche des Beckens.

Es gibt noch viele weitere Variablen, die eine zentrale Rolle spielen. Parameter wie Licht (Spektrum, Beleuchtungszeit und Leistung), UV, Ozon, Abschäumerleistung, Absorbermaterialien, Wassertemperatur, Umwälzung und Fliesfilter beeinflussen den Ein- und Austrag vieler Stoffe.

Wie man hier schnell feststellt, handelt es sich sowohl beim Tierbesatz als auch bei den anderen aufgeführten Parametern um sehr variable Größen, die sich in jedem Meerwassersystem anders zusammensetzen. Entsprechend stark variiert auch der Versorgungsbedarf des kompletten Riffs.

Das Wasservolumen eines Beckens hat oftmals wenig mit dem tatsächlichen Verbrauch des jeweiligen Beckens zu tun.

So individuell jedes System aufgebaut ist, so individuell sind auch dessen Bedürfnisse in der Elementversorgung.

Eine moderne Riffversorgung muss sowohl flexibel als auch individuell ausgelegt sein. Blinddosierungen oder die Zugabe von Lösungen mit einem festen Verhältnis der Inhaltsstoffe ist nicht mehr zeitgemäß.  Seit dem Einzug der ICP-OES-Analysen in der Meerwasseraquaristik stehen diesem Hobby ganz neue transparente Versorgungsmöglichkeiten offen.

Nur wenn alle Randbedingungen und Verhalten der Tiere (sowohl Fische, niedere Tiere als auch Korallen) berücksichtigt werden, kann eine ICP-OES-Analyse richtig interpretiert werden und die Versorgung kann individuell auf das System abgestimmt werden.

Die Führung und Beurteilung des eigenen Systems anhand einer ICP-OES muss allerdings erst erlernt werden. Niemand kennt das jeweilige Meerwassersystem so gut, wie der Besitzer/Pfleger selbst. Entsprechend umfangreiches Fachwissen kann allerdings oftmals nur der spezialisierte Fachhandel bieten. Es ist empfehlenswert eine perfekte Zusammenarbeit zwischen Fachperson und Anwender aufzubauen. Jedes Fachgeschäft, das unsere Produkte vertreibt, wurde von uns persönlich in diesem Gebiet geschult. Desweiterem bieten wir regelmäßig kostenfreie Vorträge im Fachhandel an. Sprechen Sie unsere Partner an.

Mein Becken verstehen

Je mehr man sich mit dem eigenen Becken auseinandersetzt und das Verhalten der Tiere beobachtet, umso besser erlernt man die Zusammenhänge in Theorie und Praxis. Vielleicht erkennt man schon bald das eine oder andere „Indikator“-Tier, welches schon lange vor allen Anderen Auffälligkeiten im Verhalten erkennen lässt. Anhand solcher Tiere kann man frühzeitig erkennen ob eine Messung bestimmter Parameter nötig ist, ob z.B. die Nährstoffe gerade sinken und man den Eintrag erhöhen sollte, oder ob vielleicht der KH-Wert etwas aus der Norm gerutscht ist.

Man erlernt über einen längeren Zeitraum allerdings noch ganz andere Dinge, wie z.B. den Silikatwert im Becken anhand der Beschaffenheit der Oberflächen einzuschätzen. Oder in welchem Gesamtzustand sich das Becken befindet, ob das Wasser vielleicht organisch oder anderweitig zu stark belastet ist und mal wieder ein größerer Wasserwechsel nötig ist. Geht der Verbrauch bestimmter Elemente zurück oder nimmt er zu, könnte dies in manchen Fällen mit auch mit dem Wachstum oder Abbau von Bakterienpopulationen in Zusammenhang stehen. Auch das Wachstum der Korallen oder eine angehende Stagnierung lässt sich über Zusammenhänge zwischen ICP-OES und Beckenzustand interpretieren.

Wissen, was ich dem System zugebe

1,2,3 oder ABC oder Basic, Color, Plus…. Nicht bei uns.

Wir nennen es beim Namen. Bei uns gibt es keine Dosierung als Tropfenzugabe, keine All-in-One-Produkte, kein Bio, kein Probiotisch, kein Plus, kein Strong, kein Life, kein Energy, kein Power, kein Component, kein Boost, kein Fix und kein Mix….

Hier ist drin, was drauf steht. Und das im saubersten Sinne. Pharmazeutisch reinst, ist uns nicht immer rein genug. Wir verwenden nur beste Qualität. All unsere Lösungen sind frei von Konservierungsstoffen und Farbstoffen. Die Inhaltsstoffe sind auf Einstufung, Chemikalienrecht und Sicherheit geprüft und REACH-Konform.

Diese Art der transparenten Versorgung setzt sich weiter im Verzicht unnötiger Produkte, bei denen man oftmals nicht weiß, welche Wirkung sie haben, was sie ins System einbringen und was sie eventuell binden oder austragen. Das ständige Pokerspiel mit unbekannten Faktoren wird stark eingegrenzt.

Mein Becken eigenständig versorgen können

Indem man die Zusammenhänge zwischen Biologie und Chemie in der Praxis erlernt und weiß, was die eigenen Tiere benötigen, steigt die Eigenständigkeit. Veränderungen beobachten und korrekt darauf reagieren zu können bringt viele Vorteile. Man ist unabhängiger und muss den Geschehnissen nicht mehr ausharren.

Meine Freizeit vor dem Aquarium verbringen

„Unnötigen Pflegeaufwand vermeiden“. Jeder liebt sein Hobby, aber vielleicht nicht alle Aspekte und Pflichten, die damit verbunden sind.
Die Aquariumpflege gehört zu unserem Hobby dazu und es macht natürlich auch Spaß sich damit zu beschäftigen und dadurch noch mehr in die Unterwasserwelt einzutauchen. Allerdings könnte man seine Zeit meistens effektiver nutzen. Viele „Arbeiten“ bremsen uns in anderen Bereichen des Hobbys aus. Man lernt viel mehr über die Biologie und dem Zustand des Beckens, wenn man die Zeit findet, sich mal ein paar ruhige Minuten vor dem Aquarium zu gönnen. Die Tiere im Verhalten studieren, und den Zustand in Ruhe begutachten und zu genießen. Viele Wartungsarbeiten lassen sich reduzieren, wenn man sie gezielter und effektiver ausführt.
Vor lauter Technik, Kontrollen und Zugaben kommt oft das eigentliche Hobby zu kurz.
Wenn der Versorgungsweg des Systems komprimiert und auf das wesentlich Notwendige reduziert wird, haben wir mehr Zeit um uns unseren Tieren zu widmen und uns in anderen Bereichen weiterzubilden. Das lässt sich über die Versorgung mit ImOcean optimal umsetzen. „Soviel wie nötig und sowenig wie möglich“, heißt hier die Devise. Viel wichtiger ist es zu begreifen, was und warum man welche Handlungen ausführt, als sich nach einem strikten Konzept eines Herstellers zu richten.

Bestes Preis/Leistungsverhältnis

„Soviel wie nötig, sowenig wie möglich“, hieß es gerade eben. Die ImOcean-Versorgung richtet sich ganz nach dem individuellen Verbrauch deines Riffs. Es wird nichts unnötiges/überflüssiges zugegeben und du kannst jederzeit flexibel reagieren, wenn sich an deinem Versorgungsbedarf etwas verändert. Das spart Ressourcen, schont die Tiere und den Geldbeutel. Durch die verschieden großen Gebinde im Onlineshop und Fachhandel, als auch durch das Angebot der BeachBar bei unseren Partnern locken zusätzlich Vergünstigungen mit bis zu 50%. Somit ist es auch möglich große Anlagen bestmöglich mit Produkten in Spitzenqualität und als auch im besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu versorgen.

Zeitaufwand selbst bestimmen

Die Transparenz und Eigenständigkeit der ImOcean-Versorgung setzt sich fort.
Gibt es denn etwas Besseres, als wenn man selbst bestimmen kann, wann man sich seinem Hobby widmet?
Je Ungezwungener und freier ich mit meinem Hobby umgehen kann, desto mehr Spaß habe ich auch dabei. Es sollte nicht als Pflicht angesehen werden. Vor lauter Fachliteratur, Auflagen und biochemischen Zusammenhängen, darf die Freude an der Freizeit, der Aquaristik und anderen Aktivitäten nicht verloren gehen.
Das Hobby Meerwasseraquaristik sollte sich entspannt in unseren Alltag mit einbinden lassen und nicht unseren Alltag bestimmen.
Natürlich hat man im Bereich Meerwasseraquaristik eine große Verantwortung gegenüber den Tieren.
Man ist ja schließlich für eine gute Haltung verantwortlich. Für das Leben von Tieren, die um den halben Planeten gereist sind um unser Eigenheim zu verschönern und uns ein Stück Paradies in den tristen Alltag zu bringen.
Aber trotzdem gibt es im Leben auch noch andere Dinge und man sollte sich nicht zum Sklaven des eigenen Hobbys machen

Umso besser, wenn man seine Zeitaufteilung selbst bestimmen kann und einem z.B. durch auf den Tag bestimmten Wasserwechsel und Reinigungsarbeiten, nicht vorgegeben sind.
Mit der ImOcean-Versorgung lässt sich die Beckenpflege zum Großteil automatisieren.
Der Wasserwechsel oder die Wasserwechselintervalle können frei bestimmt werden. Ein Komplett-Check der Versorgung ist nur maximal einmal pro Monat von Nöten (Auswertung und Beurteilung der 1-3monatigen Analyse).
Die regelmäßigen Zugaben der Spurenelemente kann man von einer Dosieranlange übernehmen lassen.
Die Zugaben von Bakterien oder Bakterienfutter entfällt. Eine Korallenfütterung muss nicht zwingend vorgenommen werden. Es muss kein Granulat gespült oder gewechselt werden.
Den Einsatz von Absorbern und anfallender Absorberwechsel alle paar Wochen kann ebenfalls eigenständig bestimmt und durchgeführt werden.

Das alles und noch viel mehr, bringt vor allem eines:

Ausdauer und Spaß am Hobby Meerwasseraquaristik!